EST.

2008

Natürlich

lebendig

authentisch

Spruch des Tages – Ich bin doch keine Maschine

„Ich bin doch keine Maschine!

Ich bin ein Mensch aus Fleisch und Blut“

Tim Bendzko

 

Gestern Abend als Chris und ich unserem Sonnenscheinsohn die Zähne putzen wollten, fingen wir beide an, diesen Refrain aus dem gleichnamigen Song von Tim Bendzo zu singen und mussten uns hinterher anlächeln. Ich fragte Chris, ob wir uns das Lied eigentlich als Download gekauft hätten. Aber Chris verneinte. Wir waren uns beide bislang einig gewesen, dass die Melodie des Liedes nicht ganz so die unsere gewesen ist. Doch der Text ist so was von wertvoll und wahr, dass wir prompt entschieden, uns dieses in Kürze für unsere Auswahl an wertvollen Songs als Download zu erwerben.

Schon zu der Zeit als Tim das Lied herausbrachte und ich bei youtube darüber gefallen war, fand ich es bemerkenswert und fragte mich, ob Tim Bendzko wohl dieses Lied einzig als Message an unsere heutige Welt geschrieben hatte oder auch ein bisschen für sich. Zu gern würde ich mir die Gelegenheit wünschen, mich einmal direkt mit ihm darüber austauschen zu können.

Der Text ist so wahr, denn wie sehr werden wir Menschen heute dazu gedrängt, wie Maschinen zu sein. Gibt es doch in unserer heutigen Welt immer mehr Maschinen, die uns Menschen ersetzen.

Ob Fluch oder Segen. Eine Welt mit immer mehr Maschinen, verliert mehr und mehr an Menschlichkeit. Menschen werden zu Robotern, weil sie versuchen wie Maschinen zu agieren. Stehen sie doch in direkter Konkurrenz mit ihnen. Robotermenschen verlieren jedoch ihre Menschlichkeit und erwarten daher von ihren Mitmenschen, dass auch sie wie Maschinen agieren.

Wenn eine Maschine mal ausfällt, wird sie gewartet, damit sie wieder läuft. Bei uns Menschen erwarten wir gerne, dass es ähnlich leicht wäre. Fühlen wir uns schlecht, tun wir ne Tablette rein. Bums. Geht wieder. Bis zum nächsten Defekt.

Doch leider ist es nicht so leicht. Wir sind nämlich keine Maschinen. Wir sind Menschen aus Fleisch und Blut.

Gesundes Fleisch und gesundes Blut kommt nicht von irgendwo her. Es ist ein Geschenk, das es zu achten gilt. Und dafür bedarf es viel viel mehr als nur (hoffentlich gesund) zu essen und zu trinken.

Menschen brauchen Pausen, brauchen Urlaub, brauchen Dinge, die sie gerne tun und Menschen, mit denen sie lachen und auch mal weinen können. Menschen sind Lebewesen, die die Liebe brauchen wie die Luft zum Atmen. Liebe, die nicht nur zwischen sich liebenden Paaren steckt, sondern die überall dort zu finden ist, wo der jeweilige Mensch sich wirklich auch zuhause fühlt. Dort, wo er wirklich glücklich ist.

Dieses „dort“ kann so viele Gesichter haben. Das kann und sollte doch unbedingt der Mensch sein, mit dem wir unser Leben teilen. Aber auch die Menschen, die nicht in einer Partnerschaft stecken und dies vielleicht gerade auch gar nicht wollen. Für diese kann diese Liebe, die uns so viel Kraft verleiht, auch Menschen sein, mit denen wir einfach nur gerne zusammen sind, weil wir uns bei ihnen wohl und geliebt fühlen. Wir sein können wie wir wirklich sind. Das können Dinge sein, die wir gerne tun. Ganz einfache Dinge wie tanzen, lachen, malen oder Musik hören. In der Natur spazieren gehen und sich einfach nur über all die Schönheit um uns herum freuen. Was immer es ist. Hauptsache, es macht uns glücklich. Denn dann wissen wir, dass wir zuhause sind.

buchstaben spruchband aus draht mit naturkordel bezogen tania manteufel

„Home is where the heart is“. Dieser Spruch passt so wundervoll zu diesem heutigen Blogpost, dass ich ganz glücklich bin, dass ich dieses Foto hab.

Es ist wie ihr seht ein Spruchband, das ich selbst voller Freude an einem Abend in langer Handarbeit aus Draht gedreht und dann mit Naturband umwickelt habe. Mir hat diese Arbeit so viel Freude bereitet, da sie für einen Menschen bestimmt war, den ich persönlich überhaupt nicht kannte, sondern nur aus der Ferne unglaublich sympathisch fand.

Was soll ich sagen. Manchmal inspirieren mich Menschen einfach. Dann kommen mir manchmal ganz spontan – wie viele wohl sagen würden – total verrückte Dinge in den Kopf. Da ich aber gelernt habe, nicht mehr zu hinterfragen, ob es jetzt richtig oder falsch oder total verrückt wäre, die spontane Idee einfach mal umzusetzen, tue ich es dann einfach ohne zu wissen, was wohl dabei heraus kommt.

Und es ist wunderbar! Nachdem ich mich dann endlich getraut hatte, meinen Spruch loszuschicken, kam von dieser Person eine wunderbare Nachricht zurück, in der er mir mitteilte, wie sehr er sich darüber gefreut hätte und das ich doch so bleiben soll wie ich bin :o)

Also, ihr Lieben da draußen, verrückt ist gut!!! Weitermachen! ;o)

 

Ich danke Euch, ihr Lieben, fürs Zuhören und freue mich, wenn Euch mein Text gefallen hat!

Alles Liebe für Euch

Tania

.

.

.

Buchbar weltweit

Chris und Tania Manteufel

Dorfstraße 25 . 23948 Grundshagen

Mecklenburg-Vorpommern

FOLLOW us

T. +49 (0) 38825 38 53 90

E. post @ manteufel.photos