Tom Grennan im Häkken Club Hamburg 13. Dezember 2017

This post is also available in: enEnglish

Support Emily Roberts

Heyyyyy, wir sind soooo begeistert! Als Eltern eines 5jährigen kommt man ja nicht mehr sooo oft raus *hihi* Da war es für uns nicht nur ein absolutes Highlight, Tom Grennan gestern auf einem hautnahen Konzert im Häkken Club in Hamburg zu erleben, den wir Euch ja schon längst wärmstens auf unserer Startseite als unseres Erachtens besten Newcomer 2017 ans Herz gelegt haben. Nein, auch da wir uns tatsächlich in den letzten 5 Jahren unseres Eltern-Daseins erst zum zweiten Mal wieder allein aufgemacht und unser Kind an die Oma verkauft haben, war auch das mal wieder toll. Macht Euch aber keine Gedanken! Wenn ihr so einen Sonnenschein zuhause habt, fällt das Zuhausebleiben gar nicht schwer ;o)

Yeah, wir waren soooowas von begeistert!! So eine geile Musik!! Der Tom hat es echt drauf! Und könnt ihr Euch vorstellen, dass er erst 21 Jahre alt sein soll? Zumindest hatte Chris das noch am Abend, bevor wir los gefahren sind, auf der Seite des Häkken Clubs gelesen, woraufhin Chris mich bat, zu schätzen, wie alt Tom Grennan wohl ist. Da er in seinem Video zu „All goes wrong“ noch ziemlich jung aussieht, schätzte ich ihn auf 23, sagte aber gleich dazu, dass ich es kaum glauben kann bei der starken Stimme und Ausstrahlung, die er hat. Aber Adele hat es uns ja vor Tom Grennan bereits gezeigt, dass das geht. Und da das Konzert gestern echt zum Anfassen war – Chris und ich sind uns beide einig, dass das jetzt besonders war, weil wir es uns einfach nur vorstellen können, dass Tom, wenn er erst sein Album releast hat, einfach durch die Decke gehen muss -, hab ich ihn doch glatt gestern persönlich gefragt und er bestätigte, dass er 22 ist. Krass und Hut ab, sagen wir da mal!! :o)

Überhaupt, nicht nur ob seines Alters, sondern auf der Häkken Seite konnte man bis gestern noch nachlesen, dass Tom Grennan eigentlich erst Profifussballer werden wollte, er dann aber mit 18 Jahren durch eine Schlägerei, in die er geraten war, im Krankenhaus landete und dort dieses Erlebnis zu Songs verarbeitet hatte. Er zu diesem Zeitpunkt also als Sänger geboren wurde. Da sagen wir mal, das passt doch zu unserem Blogeintrag „Spruch des Tages – Es gibt nichts Schlechtes“ und lupfen noch einmal unseren Hut. Was für eine tolle Geschichte!

Der Supportact „Emily Roberts“ war auch ein Augen- und Ohrenschmaus. Große Klasse, was auch die Emily für eine Wahnsinnsstimme hat! Solche Abende kann es gerne öfter geben!

emily roberts häkken club hamburg 13. dezember 2017

Foto: ©: Tatjana R.

 

Und wir sind überglücklich: unsere super nette Konzertnachbarbekanntschaft von gestern war so super lieb, uns ihre Bilder vom Konzert rüberzusimsen, damit wir Euch heute davon auch etwas zeigen können. Wir freuen uns riesig und sagen, ganz ganz lieben Dank!!! Chris und ich waren nämlich so schlau, uns am Auto, nachdem wir es geparkt hatten, zu fragen, ob wir das Handy mitnehmen oder nicht. Wir entschieden uns für nicht, da wir einfach nur ganz privat sein wollten und dachten dann aber im Konzert, „oh Mann, why not?“. Daher, ganz ganz lieben Dank an die liebe Tatjana, dass Du unsere Erinnerungen an diesen wundercoolen Abend gerettet hast!!! :o)

 

tom grennan häkken club hamburg 13. dezember 2017tom grennan häkken club hamburg 13. dezember 2017tom grennan häkken club hamburg 13. dezember 2017tom grennan häkken club hamburg 13. dezember 2017

 

 

 

Thanks to Tom Grennan for this great great evening!! What a cool concert. We just loved it and we are just so sure that you definitely will make your way!! We hold all our thumbs for you and cannot wait for your album to come!

Cheers and  peace,

Chris & Tania

 

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos: © Tatjana R. Herzlichen Dank dafür!

 

Für Euch nochmal zum Reinhören:

 

 

Viel Freude und genießt den Rest dieser wunderbaren 3. Adventswoche!

Liebste Grüße an Euch,

Chris & Tania

.

.

.

Follow us on Instagram

@manteufel.photos